Korrosionsschutz allgemein

Oberflächenschutz von Stahlbauteilen

 

Metallbaukonstruktionen aus Stahl neigen zur Korrosion (Rost), die bis zur Zerstörung des Bauteils führen kann. Die Veränderungen beginnen meist an der Oberfläche der Bauteile und schreiten schnell voran. Ein wirksamer Korrosionsschutz kann erreicht werden, wenn folgende Kriterien beachtet werden:

 

 1. Auswahl geeigneter Werkstoffe

2. Sachgerechte Oberflächenvorbereitung

3. Richtige Wahl der Beschichtungsstoffe

4. Richtige Wahl der Überzüge

5. Fachgerechte Ausführung des Korrosionsschutzes

6. Korrosionsschutzgerechte Gestaltung

 

Das Aufbringen der verschiedenen Beschichtungsstoffe erfolgt am häufigsten durch Pinselauftrag oder durch Spritzlackieren.

Passiver Korrosionsschutz

 

Die Auswahl der Passiven Korrosionsschutzart hängt ab von der Wirtschaftlichkeit des Verfahrens und der gewünschten Schutzdauer. Es wird unterschieden in:

 

1. Beschichten

Einölen, Einfetten (kurzzeitiger Schutz )

Werkstattseitige Auftragung von Anstrichen o. LackierungKunststoffüberzüge ( Pulverbeschichten )

 

2. Metallische Überzüge

Feuerverzinken ( Tauchen in Metallschmelzen )

Thermisches Spritzen

Galvanisieren