Geländer

Geländer sind Schutzkonstruktionen oder man sagt auch Absturzsicherungen. Sie sorgen bei ausreichender Höhe für die nötige Sicherheit, geben Halt und bieten  Unterstützung bei der Fortbewegung. Außerdem verhindern sie das Durchschlüpfen und Überklettern durch Kinder.

 

Vorschriften:

Grundsätzlich gelten die Landesbauordnungen der jeweiligen Bundesländer, hierzu kommen noch weitere Sondervorschriften, wie die Arbeitsstättenverordnung, die Verdingungs-Ordnung für Bauleistungen (VOB) oder die DIN EN 18065.

 

In allen öffentlichen oder privaten Gebäuden muss mit der Anwesenheit von Kindern gerechnet werden. Daher darf an keiner Stelle des Geländers der lichte Abstand des Füllmaterials 120 mm überschreiten. Die Ausnahme sind Treppenstufen - dort findet ein Würfel mit einer Kantenlänge von 150 mm Anwendung.

 

Geländerhöhen werden von den verschiedenen Vorschriften unterschiedlich gehandhabt; es werden Höhen von 900 mm bis 1100 mm angegeben.